Dienstag, 2. April 2013

Frankfurt | St Martin Tower | 70m

Das von msm meyer schmitz-morkramer Architekten entwickelte Gebäudekonzept mit einem 18-geschossigen Hochhaus besticht durch einen flügelförmigen, sehr effizienten Bürogrundriss und die elegante Fassade. Zudem wurde viel Wert auf die Gestaltung der Außenanlagen gelegt, insbesondere auf die zentrale großzügige Plaza. Als ehemaliger Entwickler des früheren West Towers wird die Strabag Real Estate GmbH bei der Realisierung des Projektes weiterhin beratend tätig sein. Als Generalunternehmer für das Bauvorhaben fungiert die Ed. Züblin AG, Direktion Mitte. Mit direkter Frontlage zur Theodor-Heuss-Allee und nur wenige Minuten von der Frankfurter City gelegen, bietet der St Martin Tower eine ideale und repräsentative Möglichkeit der Adressbildung für nationale und internationale Unternehmen. Der Standort ermöglicht zudem eine hervorragende Erreichbarkeit des Flughafens oder des Hauptbahnhofs, sei es über die öffentlichen Verkehrsmittel oder über die Bundesautobahnen BAB 5 und BAB 66. Mit dem geplanten Baubeginn im Februar 2013 soll der St Martin Tower Ende 2014 fertiggestellt werden.

Die Finanzierung des Projektes ist über die Hansa AG vollumfänglich sichergestellt. Dementsprechend muss keine Vorvermietungsquote erreicht werden und die Suche nach geeigneten Mietern kann mit der Bauentwicklung bestens abgestimmt werden. Im St Martin Tower können je Geschoss bis zu zwei separate Mieteinheiten mit einer Mietfläche von insgesamt knapp 1.000 m² angeordnet werden. Innerhalb der Mieteinheiten ist die Realisierung aller modernen Büroformen vom Zellenbüro über Kombi,- Gruppen- bis zu Großraumbüros oder Businessclub-Konzepten möglich. Der sehr hohe Anteil tagesbelichteter Bürofläche garantiert in Frankfurt eine konkurrenzlose Flächeneffizienz und höchstmögliche Nutzungs- und Möblierungsflexibilität gleichermaßen.



Bild: Georg von Opel / msm meyer schmitz-morkramer / bm3d
Bild: Georg von Opel / msm meyer schmitz-morkramer / bm3d

Update 02.05.2015

Die Immo Hansa Beteiligungsgesellschaft mbH startet mit der Vermarktung ihres am Katharinenkreisel gelegenen Hochhausprojektes. Der St Martin Tower wurde spekulativ ohne Vorvermietungsquote erstellt und befindet sich nunmehr in der Endfertigstellung.

Insgesamt stehen künftigen Mietern im 18-geschossigen Tower ca. 17.740 m² und im angeschlossenen 7-geschossigen Wing ca. 7.536 m² ab dem 3. Quartal 2015 zur Anmietung zur Verfügung. Egal ob Individual-, Kombi- oder Großraumbüro, die effizient geplanten Grundrisse erlauben einen größtmöglichen Gestaltungsspielraum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen