Donnerstag, 16. Juni 2016

Köln | Wohnhochhaus OPAL (Rheintower) | 67m | In Bau

Am Rheinufer in erstklassiger Wasserlage und mit beeindruckender Aussicht entsteht ein 20-stöckiges Wohngebäude. Durch die anspruchsvolle, progressive Architektur mit anthrazitfarbener Klinker-Außenfassade bildet der Rheintower eine neue visuelle Landmarke in der Domstadt.

Pro Etage werden vier bis fünf weiträumige Wohnungen realisiert, für die beiden unteren Stockwerke ist eine gewerbliche Nutzung geplant. Das Projekt trägt dazu bei, den hohen Bedarf an Wohnungen in Köln zu decken. Zudem gewinnt der aufstrebene Stadtteil Köln-Mülheim dank des hochwertigen, gestalterischen Ansatzes weiter an Attraktivität.

Kondor Wessels ist Bauherr und Projektentwickler des Rheintowers.Die anthrazitfarbene Klinker-Außenfassade wird durch geschwungene, integrierte Balkone modifiziert. Jedes Stockwerk bietet Platz für vielfältige Möglichkeiten der Flächengestaltung. Pro Etage können ein bis vier Wohnungen realisiert werden.

Quelle: Kondor Wessels


Update 15.06.2016

Kondor Wessels realisiert mit dem 67 Meter hohen Wohnturm OPAL mehr als 100 Mietwohnungen am Rheinufer in Köln. Der Baubeginn ist in diesen Tagen erfolgt. Auf einem 4.800 Quadratmeter großen Areal in Köln-Mülheim entsteht ein 21 Geschosse umfassendes Hochhaus, in dem auf einer Wohnfläche von 7.500 Quadratmetern 102 Wohneinheiten errichtet werden. Das Objekt ist bereits vor dem Baubeginn an die Reggeborgh Vastgoed B.V. verkauft.

In dem Gebäude entstehen Wohnungen mit 2 bis 4 Zimmern, wobei der Anteil der 2-Zimmer-Wohnungen mit 61 Prozent am höchsten ist. Die Wohnungsgrößen betragen 55 bis 155 Quadratmeter. Eine Tiefgarage mit 104 Stellplätzen ist vorgesehen. Fast alle Wohnungen besitzen Balkone bzw. Loggien, dazu bieten die oberen Geschosse Terrassen. Im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss sind Gewerbeeinheiten vorgesehen. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2018 geplant.

Der neu entstehende Wohnturm am Rhein kommt nicht nur dem wachsenden Bedarf an Wohnraum in deutschen Ballungszentren entgegen, sondern zahlt auch auf das gewandelte Image von Wohnhochhäusern bei Nutzern und Mietern ein. Vor allem Hochhauskonzepte wie das vom OPAL, die verschiedene Nutzungen kombinieren, werden heutzutage von Bürgern als sehr attraktiv angesehen.

Direkt am Rhein im aufstrebenden Stadtteil Köln-Mülheim gelegen, genießen Mieter den Blick auf das Wasser beziehungsweise auf den Dom. Der Standort Am Faulbach bietet mit dem Rheinufer und dem nahegelegenen Böckingpark ein grünes Umfeld sowie eine hervorragende Verkehrsanbindung.

Durch die anhaltende Ansiedlung von Kreativgewerbe gewinnt der Medienstandort Mülheim weiter an Attraktivität und Lebendigkeit. Laurentius A. Hegeman, Geschäftsführer der Kondor Wessels Holding GmbH, über das Projekt: „Wir freuen uns, an einem attraktiven Standort zu dem für Köln so dringend erforderlichen Mietneubau beitragen zu können. Als visuelle Landmark wird der hochwertige Hochhausneubau einen neuen Akzent am Rheinufer setzen.“

Pressemitteilung: Kondor Wessels

Bild: (C) Kondor Wessels
 

Bild: (C) Kondor Wessels

Bild: (C) Kondor Wessels

Kommentare:

  1. Ich wohne gleich um die Ecke . Und ich finde es toll wenn mal Mut zu etwas neuem gefunden wird . Mich stört das Haus überhaupt nicht . Bei einer Info Veranstaltung habe ich mich mit dem zuständigen FDP Politiker unterhalten . Und der sagte , das dieses Projekt so gut wie unter Dach und Fach ist . Aber wer in Köln wohnt der weiß ja was das heißt . ( Meine Meinug )!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Freddy noch mal ! Ich kann es kaum glauben . Nur drei Jahre nach meinem ersten Kommentar wurde jetzt ( Juni 2016 ) wirklich angefangen .
    Ich finde es toll daß anstelle von Eigentumswohnungen Mietwohnungen in dem Haus gebaut werden .

    AntwortenLöschen