Montag, 1. April 2013

Frankfurt | Alpha Rotex | 68m

Im März 2012 wurde der Grundstein für das 68m hohe Bürogebäude Alpha Rotex am Frankfurter Flughafen gelegt. DB Schenker, das Ressort Transport und Logistik der Deutschen Bahn, wird im Alpha Rotex als Hauptmieter seine Management- und Leitungsfunktionen für das weltweite Transport- und Logistikgeschäft bündeln.

Die Baustelle für Alpha Rotex stellt aktuell das größte Bauvorhaben in Gateway Gardens dar. Drei mehr als 70 Meter hohe Baukräne bewegen rund 1.600 Tonnen Stahl, der in der Bodenplatte des Alpha Rotex verbaut wird. Die Kräne geben eine Vorstellung über die spätere Höhe des Gebäudes.

Das 16-geschossige Hochhaus Alpha Rotex verfügt insgesamt über eine Mietfläche von rund 23.000 m², wovon DB Schenker als Hauptmieter mit fast 500 Mitarbeitern rund 12.000 m² beziehen wird. Die Grundform des Gebäudes bildet ein Dreieck mit abgerundeten Ecken – die Gebäudeflügel rotieren raffiniert um den Gebäudekern und lassen fünf 30 Meter hohe Wintergärten sowie eine 30 Meter hohe repräsentative Eingangshalle entstehen.

Das ca. 7.400 m² große Grundstück befindet sich am westlichen Eingang von Gateway Gardens, unweit des zentralen Parks und fußläufig zur zukünftigen S-Bahn-Station. Es liegt in kürzester Distanz zum Terminal 2 und verfügt damit über einen unverbaubaren Ausblick über den gesamten Flughafen und die Frankfurter Skyline.

Alpha Rotex ist ein Gemeinschaftsprojekt der Entwickler Groß & Partner und OFB. Die Architektur entstammt der Feder von Jo. Franzke Architekten aus Frankfurt. Die Fertigstellung soll Mitte des Jahres erfolgen.

Quelle: Alpha Rotex





Bild: Jo. Franzke Architekten, Frankfurt


Bild: Jo. Franzke Architekten, Frankfurt


Update: 30.08.2013

DB Schenker hat eine neue Zentrale in Frankfurt.  Heute wurde der symbolischen Schlüssel für das neue DB Schenker Gebäude im Stadtteil Gateway Gardens übergeben.  Seit dem 19. August arbeiten hier gut 300 Mitarbeiter der Europa-Zentrale von DB Schenker Rail, 120 Mitarbeiter der Transport und Logistik-Ressortleitung mit übergreifenden Konzernfunktionen wie Strategie, Recht und Personal sowie etliche Mitarbeiter aus Schnittstellenfunktionen der beiden Sparten DB Schenker Rail und DB Schenker Logistics, teils auch aus dem europäischen Ausland. Ab November 2013 werden zusätzlich weitere 100 Mitarbeiter des European Operations Center (EOC) und der Cargo Leitzentrale (CLZ) von DB Schenker Rail in das Gebäude einziehen.

DB Schenker ist seit dem 30. Juni 2013 offizieller Mieter der oberen zehn Etagen des 15-stöckigen Hochhauses und nutzt rund 14.500 der insgesamt 23.000 Quadratmeter Mietfläche des gesamten Bürogebäudes. Der Neubau ermöglichte, die Aufgabenbereiche aus Berlin, Mainz, Essen und Kelsterbach in Frankfurt zusammenzuführen und zu konzentrieren.

Das Gebäude wurde mit dem modernen DB Bürokonzept „Open Space“ geplant. Es fördert die teamorientierte Zusammenarbeit, ist Ausdruck eines modernen Selbstverständnisses von Management und Führung sowie des unternehmenskulturellen Wandels. Die offenen Raumstrukturen bieten ein breites Spektrum von unterschiedlichen Arbeitsplätzen: dazu zählen die Standardarbeitsplätze, die sogenannten Single Spaces als Rückzugsmöglichkeiten sowie die Treffpunkte für kommunikative Kaffeepausen. Im Erdgeschoss des DB Schenker Headquarters befinden sich ein hochmoderner Konferenzbereich und ein öffentliches Betriebsrestaurant mit Kaffee-Bar sowie Außenterrasse.

Schon bei der Planung des 68 Meter hohen Bauwerks wurde auch die Nachhaltigkeit berücksichtigt: Das Gebäude wurde nach den Anforderungen des Umweltzertifikats „LEED Gold“ („Leadership in Environmental & Energy Design“) gebaut. Dieses Zertifikat setzt besonders hohe Anforderungen an Wasser- und Energieeffizienz, Nutzung umweltfreundlicher Materialien und Ressourcen, Luftqualität im Gebäude und innovatives Design. Das entspricht somit auch den Nachhaltigkeitsansprüchen, die DB Schenker und der ganze DB-Konzern an sich stellen.

In den vergangenen 18 Monaten wurde die neue DB Schenker Zentrale von der OFB Projektentwicklung und der Gesellschaft Groß & Partner auf einem etwa 7.400 Quadratmeter großen Grundstück erbaut. Das markante dreieckige Gebäude am westlichen Rand von Gateway Gardens wurde vom Architektenbüro Jo. Franzke entworfen.

Pressemitteilung: AlphaRotex


Foto: Epizentrum auf wikipedia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen